navigation.

Startseite » Romane, Erzählungen und andere Prosa » Myriam Keil

Myriam Keil: Angst vor Äpfeln

Myriam Keil: Angst vor Äpfeln
  • Myriam Keil
  • Angst vor Äpfeln
  • Kurzprosa
  •  
  • 109 Seiten. Broschur
  • 12,- Euro
  • ISBN 978-3-924944-85-8 (2007)
    (Bibliothek Neue Prosa)
  • Die kurzen Texte durchstöbern die verschiedensten Arten und Gesichter von Fluchten: Fluchten vor der Realität, vor Gefühlen, Erinnerungen, vor Anderen oder einfach vor sich selbst.

  • Kurzweilig wird der Leser von einer Geschichte zur nächsten getragen, schnell hat man sich an die ruhige, unaufgeregte Sprache gewöhnt, an den poetischen, ja lyrischen Ton, der sich für diese intensiven, bisweilen melancholischen Texte als der richtige erweist.

    titel-forum.de

  • Das Buch hat ein sehr ansprechendes Layout, auch die gewählte Schrifttype lädt zum Lesen ein. Das entspricht der feinen, mit schönen Bildern versehenen Schreibweise der Autorin. Sie gibt faszinierende Einblicke in das, was in den Köpfen der Protagonisten geschieht.

    Gerd Willée in: DICHTUNGSRING

  • »Sie drückt eine Zärtlichkeit aus, die sich nie aufdrängt, die hinaus wächst über alles persönliche Erleben. Der Weg ist glaubhaft, bedarf keiner Formel. Sie betreibt – ganz im Stillen – ›vergleichende Verhaltensforschung‹, schickt dann alles durch ein Brennglas, zirkelt dort ab, wo die Unschärfe beginnt: eine Geometrie auf Gefühlsebene.«

    Aus der Jurybegründung zum erostepost-Literaturpreis 2006

  • Myriam Keil, 1978 in Pirmasens geboren, lebt und arbeitet als Diplom-Finanzwirtin in Hamburg. Veröffentlichung von Lyrik, Kurzprosa, Essays und Romanauszügen in Literaturzeitschriften und Anthologien. Mehrere Preise, zuletzt Literaturpreis Prenzlauer Berg 2006 sowie Hamburger Förderpreis für Literatur 2006.

Copyright © 2002-2015 Edition Thaleia e.V.
Das literarische Programm,
http://www.edition-thaleia.de | XHTML 1.0 | CSS
Design: Vitaly Friedman, http://www.alvit.de/vf